Verhalten am Unfallort

  1. Verbleiben Sie am Unfallort.
    (auch bei kleinen Parkplatzschäden!)
  2. Sichern Sie die Unfallstelle
    (Warnblinklicht einschalten, Warnweste anziehen, Warndreieck aufstellen ...)
  3. Stellen Sie fest, ob ein Unfallbeteiligter ärztliche Hilfe braucht!
    Erste-Hilfe-Maßnahmen einleiten und einen Krankenwagen bzw. Notarzt rufen:
    Krankenwagen über 112 anfordern
  4. Holen Sie die Polizei zu Hilfe
    Polizei über 110 anfordern
  5. Unfallhergang und Schaden an allen beteiligten Fahrzeugen dokumentieren:
    Fotos von den Fahrzeugen machen und auch die Positionen auf der Straße fotografieren, Lage auf der Straße markieren, dann Straße wieder frei machen, um den Verkehrsfluss nicht zu behindern
  6. Unfallberichtsformular ausfüllen, 

Notieren Sie sich die folgenden Angaben

  • Amtliches Kennzeichen, Fahrzeugtyp und Farbe, sichtbare Schäden - eventuell auch Altschäden des Unfallgegners
  • Namen und Anschriften der beteiligten Fahrer und der Zeugen; Personalausweis und Führerschein zeigen lassen
  • Versicherungsgesellschaft und Nummer des Versicherungsscheins notieren

Falls Ihnen die anderen Unfallbeteiligten keine Auskunft zur Versicherung geben, so kann man aber mit dem amtlichen Kennzeichen beim Zentralruf der Autoversicherer (0180 25026) nachfragen, bei welcher Versicherung das Fahrzeug des Unfallgegners versichert ist. (Kennzeichen, Name des Unfallgegners, Fahrzeugtyp, Farbe)

Autoversicherer anrufen: 0180 25026

Auch wenn Sie glauben, dass Sie den Unfall selbst schuldhaft verursacht haben:
Geben Sie am Unfallort keinerlei Erklärungen zum Verschulden ab!